Broken Links zum Leben erwecken (2021)

Broken Links
Am Ende des Internets angekommen?

Was sind Broken Links

Ein Broken Link ist ein Link, der auf ein nicht mehr erreichbares Ziel verweist. Das Linkziel kann dabei entweder eine Webseite oder auch eine Datei sein. Üblicherweise erhält der User, wenn er auf einen Broken Link klickt, eine Fehlermeldung mit dem Statuscode „404 Not Found“ oder „410 Gone“. (Google)

Ich bin ja stets bemüht, Euch den Aufenthalt auf meinen betreuten Blogs so angenehm wie möglich zu machen. Dazu zählt u.a. nicht nur auf allerlei Fremdscripte zu verzichten, Euch nicht Trackern auszusetzen, sondern auch Euch tote Links zu ersparen, die sogenannten Broken Links, über die ich schon einmal geschrieben habe.

Der Klick ins Nichts

Links die ins “Leere” gehen, begrüßen Euch meist mit einer Zahlenbotschaft, wie 404 oder ähnlich. Das ist ärgerlich für Euch, nagt an meinem Ego und deswegen bin ich hier öfters mit Schraubenzieher, Hammer und Flickzeug unterwegs.

Normal müsste ich ja nicht, denn die Seiten gehören nicht mir, die hinter den Links stecken. Kann mir also am Allerwertesten vorbeigehen. Nun kommt bestimmt aus Leser:innenschaft der Hinweis:

Ja, aber eine gute Verlinkung gehört zu den wichtigsten SEO-Faktoren. Bei zu vielen Broken Links wird die Seite von den Suchmaschinen herabgestuft.

Das mag sein, das ist auch bestimmt so richtig. Aber, was ein Kriterium für Blogs ist, die durch und mit Google oder Facebook Geld verdienen wollen, muss nicht zwangsläufig ein Kriterium für einen Privat-Blog sein. Und wegen der Suchmaschinenkriterien klemme ich mich gewiss nicht bildlich unter den Käfer und hämmer auf den Anlasser herum, damit der Motor wieder anspringt. Das hier ist immerhin die Freidenkerloge im Rhein-Main-Gebiet. wink

Natürlich nehme ich das “positive Ranking” der Suchmaschinen mit, wenn der Blog ohne tote Links anzutreffen ist. Ich hämmer und schraube aber für Euch und für mein Ehrgefühl, und nicht für Google oder andere. So ein Blog ist schließlich eine Art Visitenkarte.

 

Broken Links


 
Für jene die einen WordPress-Blog betreiben gibt es ein Mega-Plugin: Broken Link Checker. Mit diesem Plug-in ist es eine Kleinigkeit tote Links aufzuspüren und gezielt Abhilfe schaffen.

Das Plug-in “Broken Link Checker” hat jede Menge Einstellungen. Nicht nur die verschiedenen Links zu Videos oder Bilder können an- und abgewählt werden, auch die Zeit kann eingestellt werden, wann und wie lange gescannt wird oder ab wann ein Link den “ist tot”-Stempel bekommt, die sogenannte die Zeitüberschreitung. Es besteht sogar die Möglichkeit sich über eine Mail informieren zu lassen. Eine wirklich coole Sache. So habe ich immer im Hinterkopf, das da noch was zu erledigen ist, so wie heute. Ein Beitrag schreiben und neben den Updates Euch nicht ins Leere laufen lassen und auf die richtige Spur bringen, falls der Klick erfolgt.
Ebenso gibt es eine Ausschlussliste. Bedeutet: URLs, die festgelegte Wörter beinhalten, werden nicht überprüft. Mir ist kein Szenario eingefallen, wozu ich diese Funktion gebrauchen könnte. Aber, wer hat, der kann.

Ersatz für tote Links

Broken Links - Werkstatt
Broken Links Meldungen mit den Bearbeitungsmöglichkeiten

Die im Beitrag verlinkten Seiten, sind nicht irgendwelche Seiten. Ich achte da schon darauf, dass Ihr einen gewissen Mehrwert bekommt oder aufgrund eines Textes die Information dazu bekommt. Wenn nun auf der verlinkten Seite ein Link gelöscht oder verschoben wird, kann ich in der Werkstatt den Link löschen, durchstreichen oder ersetzen. Manchmal sind die zuvor verlinkten Seiten auch einzigartig und wenn tot, gibt es keinen Ersatz. Das ist nun mal so. Meistens finde ich ja Ersatz, aber wenn nicht, dann wird der Link gelöscht. Dies geschieht auch mit Links zu Seiten, die man (getrost) vergessen kann, die aber für die Beweiskraft einer Aussage wichtig waren.

Vermeidung von toten Links

Es würde schon viel helfen, wenn Seitenadministratoren ein Problembewusstsein dafür entwickeln würden, sodass tote Links gar nicht erst entstehen. Online-Shops zum Beispiel löschen ja laufend Produktseiten, wenn Artikel aus dem Sortiment fliegen. Eine funktionierende Weiterleitung zu einem ähnlichen Produkt verhindert dann nicht bloß, dass es Ärger mit einem Broken Link gibt, sondern unterstützt auch die Kundenbindung. (heise)

Es ist auch eine Sache der Gewohnheit. Einmal damit angefangen, hat man die Geschichte “Broken Links” auf dem Schirm. Hier und nebenan wird jede verschobene oder umbenannte Seite, die nicht mehr über einen zuvor gesetzten Link erreichbar ist, umgeleitet. Das gilt auch für die Menüstruktur. Dazu ein andermal mehr. phil_04


Für Seiten ohne Plug-in-Struktur gibt es Online-Link-Checker. Einen betreibt das World Wide Web Consortium (W3C): Link Checker.


Bildernachweis: Anika F. / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.