2. Dyke*March – Lesbische Sichtbarkeit in Frankfurt

Definieren sich selbstbewusste Frauen als lesbisch, so wissen sie, dass sie zusätzlichen Anfeindungen ausgesetzt sind. Händchen halten, den Kopf an die Schulter seiner Partnerin auf einer Parkbank im Grünen anlehnen, verkneifen sich die meisten Frauen.

Mann tickt dann schon mal aus, wie einige am Ende des Dyke*March an der Konstablerwache erleben durften. “Ekelhaft” so der Kommentar eines pubertierenden EU-Bürgers mit Wurzeln in Südosteuropa beim Anblick der lesbischen Vielfalt. In Anbetracht der Dyke*Mauer holte er sich Verstärkung und gut, dass dann die Ordnungsmacht sich zwischen den Frauen und den Anfeindungen positionierte. Möge Allah jene Geister erleuchten.

Lesbische Sichtbarkeit

Lesbische sichtbarkeit auf dem 2. Dyke*March
Lesbische Sichtbarkeit auf dem 2. Dyke*March in Frankfurt

Vor knapp vier Wochen wurde bekannt, dass es dieses Jahr doch einen Dyke*March gibt. In Zeiten von Corona keine Selbstverständlichkeit zumal die damit einhergehenden Vorbereitungen ein nur kleines Zeitfenster hatten.

Die Route des Dyke*March ist die des CSD. Sie führt vom Römerberg über die Hauptwache zur Konstablerwache. Mit ein paar Bildern möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass sich vielleicht die ein oder andere nächstes Jahr ein Herz fasst und mitläuft.

Galerie Dyke*March 2020 in Frankfurt (kleine Auswahl)

 
Mehr Bilder bei den Dykes aus Frankfurt.

Es war ein toller Umzug mit tollen Frauen, die trotz der Vorgaben, der Ernsthaftigkeit des Themas, mit viel Freude und Spaß bei der Sache waren. Alle hielten sich an die Mund-Nase-Dingens-Pflicht, sodass es seitens der wachenden Augen keine Beanstandungen während des Umzugs gab.

Zwischendurch ein kleiner Plausch mit den Jungs in den Polizeifahrzeugen, und am Ende verabredeten sich viele Frauen auf einen kleinen Umtrunk ins La Gata nach Sachsenhausen.

Missing Rainbowflag

 
Ein persönlicher Dank geht an die Ordner_innen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten, und an das Orgateam. Ihr habt vielen eine große Freude mit diesem Abend bereitet.

Wir sehen uns dann 2021 wieder, so die Baumgeister wollen.

Habt bis dahin eine gute Zeit. bye2

PS: Und vielleicht hisst dann der OB persönlich die Regenbogenflagge am Tag des Dyk*March. Wäre das erste Mal und zum Marsch der Frauen* gehört die Regenbogenflagge am Römer ebenso! Oder nicht?
(laut Hessenschau wurde am Samstag am Römer beim Autokorso-CSD die Regenbogenflagge gehisst).


Link: Bilder der lesbischen Sichtbarkeit aus 2019
Falls wer größere Abzüge benötigt, der Kontakthof ist auch für derartige Anfragen geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.